Herzlich Willkommen


Die Facebookgruppe des Freundeskreises Asyl informiert über Aktuelles, Veranstaltungen, Spenden und ermöglicht den Autausch zwischen de Gruppenmitgliedern.


Weihnachtsfeier im Café der Kulturen

Am Mittwoch, 14.12. findet unsere diesjährige Weihnachtsfeier statt, zu der wir alle Weinstädter Bürger herzlich einladen. Verbringen Sie mit uns ein paar gemütliche Stunden bei Falafeln, Linsensuppe, Bulgursalat, Kaffe, Kuchen und vielem mehr. Wir freuen uns natürlich über weitere kulinarische Beiträge. Die Feier beginnt um 16.00 Uhr und endet gegen 20.00 Uhr - gerne auch etwas länger. Wir würden uns sehr freuen, wenn das Cafe an diesem Tag gut besucht wäre und möglichst viele Menschen hier Zeit miteinander verbringen.

 


Erklärung des Freundeskreises Asyl Weinstadt zur Schließung des Schönbühls und dem Saffrichhof

Heftig kritisiert der Freundeskreis Asyl Weinstadt (FK) das Vorgehen der Verwaltung des Landratsamtes bei der Schließung der Erstaufnahmeunterkünfte auf dem Schönbühl. Wieder einmal wurde eine weitreichende Entscheidung ohne die Einbeziehung der vor Ort stark engagierten ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer getroffen.

Nachdem die Schließung der Asylunterkunft „Schönbühl“ zum Jahresende schon längere Zeit bekannt war, mussten nun die vielen engagierten Helferinnen und Helfer, die sich um die Familien auf dem Saffrichhof kümmern, aus der Zeitung erfahren, dass auch der „Saffrichhof“ geschlossen wird. Dabei kritisiert der Lenkungskreis des FK nicht die eigentliche Entscheidung – denn hierfür gibt es einige sachliche Argumente –, sondern vor allem das Vorgehen.

Der weit außerhalb Weinstadts auf einem Berg liegende Schönbühl mit dem Saffrichhof und die daraus absehbaren Schwierigkeiten, waren schon beim Bezug der beiden Einrichtungen im Dezember 2015 bekannt. Dass trotz dieser objektiven Probleme eine integrative Arbeit stattfindet, ist weitgehend dem unermüdlichen Engagement der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Freundeskreises Asyl zu verdanken.

Der FK hätte deshalb erwartet, dass vor einer solchen Entscheidung das Wissen und die Erfahrungen der vor Ort Tätigen mit einbezogen werden. Dem FK geht es dabei nicht darum, die Entscheidungskompetenz des Landratsamtes in Frage zu stellen, sondern um die Vorbereitung einer solchen Entscheidung. Wer an der einen Stelle die Arbeit der Ehrenamtlichen lobt, muss auch den Mut haben, im Vorfeld das Wissen und die Erfahrungen aus der tagtäglichen Betreuungsarbeit zum Gelingen von Integration bei solchen weitreichenden Entscheidungen mit einzubeziehen.

Von der Schließung der Einrichtungen aus einer Pressemitteilung zu erfahren, ist ein Schlag ins Gesicht des ehrenamtlichen Engagements. Der Freundeskreis erwartet von der Leitung des Landratsamtes, dass die vielen offenen Fragen, die sich aus der Verlegung ergeben, zumindest in einem möglichst schnell anzusetzenden Gesprächstermin diskutiert und beantwortet werden und dass so lange auf den Vollzug der Verlegung verzichtet wird.
 

Geschäftsführender Lenkungskreis des Freundeskreises Asyl Weinstadt und Vorstand des Vereins zur Förderung von Integrationsprojekten, Weinstadt e.V.

 

Gezeichnet:  Heinz Schnürle, Rainer Bliesener, Miriam Ehret, Susanne Sauter-Kissel, Uli Mack, Lothar Holzwarth
 02. November 2016


Der Freundeskreis Asyl stellt sich vor

Was braucht ein Mensch, der sich in einer völlig neuen und fremden Umwelt zurecht finden soll?

 

Diese und viele andere Fragen haben wir uns gestellt…

Wer wir sind

Wir sind Menschen aus Weinstadt.

Menschen wie Du und ich.

Wir engagieren uns ehrenamtlich.

Für andere Menschen in Weinstadt.

Für diejenigen, die hierher gekommen sind, die ihre Heimat verlassen haben und nun bei uns versuchen, ihr Leben neu zu ordnen.

Was wir tun

Wir helfen den Asylbewerbern in den unterschiedlichsten Bereichen, wo auch immer sie Hilfe benötigen und wo wir Hilfe leisten können.

Sei es durch Beratung und Begleitung.

Durch Gespräche, Interesse und Zuhören. Durch ein offenes Ohr für die Probleme und Belange.

Wir helfen ganz praktisch, in den unterschiedlichsten Bereichen des Lebens, um die Menschen dabei zu unterstützen, in Weinstadt eine neue Heimat zu finden und sich zu integrieren.

Was wir wollen

  •       Wir wollen auch das sehen, was uns verbindet, und nicht nur das, was uns trennt.
  •       Wir wollen Vielfalt als Bereicherung begreifen.
  •       Wir wollen gemeinsam Zukunft gestalten.
  •       Wir wollen auf die schwierige Lage der Asylbewerber aufmerksam machen.
  •       Wir wollen Brücken bauen und Menschen miteinander verbinden.
  •       Wir wollen die Menschen, die zu uns kommen, kennen lernen.
  •       Wir wollen das Leben in Weinstadt gemeinsam gestalten – das Leben, das für uns so viel einfacher ist als für unsere neuen Bürger.


Koordination

Ansprechpartner "Koordination":

Heinz Schnürle

Rainer Bliesener

Lothar Holzwarth

Für die Koordination von Angeboten, Aktionen, Hilfe jeder Art sind der evangelische Pfarrer Heinz Schnürle aus Großheppach, der Sprecher des FK Asyl Rainer Bliesener und der Kassenwarth Lothar Holzwarth zuständig. Sie sind die Ansprechpartner für alle Fragen zu Terminen, Sach- und Geldspenden sowie Organisatorischem.


Ihre Nachricht an Rainer Bliesener:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre Nachricht an Heinz Schnürle:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Haben sie ein Anliegen zum Thema Spenden und Finanzen?

Ihre Nachricht an den Kassenwart Lothar Holzwath:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Flüchtlingsbeauftragter der Stadt Weinstadt

Maximilian Zirkel

Seit dem 01.08.2015 ist Herr Maximilian Zirkel Integrationsbeauftragter der Stadt Weinstadt. Sein Hauptaufgabengebiet ist die Koordination von ehrenamtlicher Arbeit mit den Hauptamtlichen der Stadt Weinstadt. Außerdem steht er Bürgern, Institutionen und Behörden als zentraler Ansprechpartner für alle Belange der Flüchtlingshilfe in Weinstadt zur Verfügung. Herr Zirkel ist über die nebenstehenden Kontaktdaten erreichbar

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Asyl-Bw - das Portal der Asylhelferkreise und Arbeitskreise in Baden-Württemberg

www.asyl-bw.de

 

 

 

 


Wir stehen in enger Zusammenarbeit mit der Tafel Weinstadt.

Neben sozial schwachen Familien aus Weinstadt finden auch die Flüchtlinge hier günstige Einkaufsmöglichkeiten, wo die Preise für die täglichen Lebensmittel sich an den Bedürfnissen und Möglichkeiten der Menschen orientieren.

Informieren Sie sich hier über die Arbeit der Tafel Weinstadt.


Ähnliche Initiativen aus den Nachbarkommunen


Nur der Schwache wappnet sich mit Härte.                                                                                 

Wahre Stärke kann sich Toleranz, Verständnis und Güte leisten.

T. Boesche-Zacharow